top of page
Suche
  • Julia Fox

Ritt zur Alp Flix

Aktualisiert: 7. Juni 2022

Unser kleines 2 Tages Abenteuer in Graubünden.

Auf diesen Ritt habe ich mich ganz besonders gefreut, da er schon lange auf meiner Wunschliste steht und die Corona-Beschränkungen gerade aufgehoben sind und wir endlich wieder raus auf Entdeckungstour gehen können. Das Plateau der Alp Flix liegt inmitten einer geschützten Moorlandschaft, auf ca. 2000 m ü. M. überhalb des kleinen Dorfes Sur im Bündnerland. Sie ist Teil des Naturparks "Parc Ela".Die Ebene fällt gegen Westen abrupt ins Tal ab , während das Gelände östlich davon steil bis zu den Gipfeln auf über 3300 Meter ansteigt. Das abwechslungsreiche Mosaik aus Moor, vielen kleinen Seen und Teichen, Wald und Wiesen, sowie schroffen Felsen bringt eine fantastische Artenvielfalt und hochinteressante Alplandschaft hervor. .... und das ist unser Ziel heute. Dabei sind Elegido, mein 23 jähriger Andalusier Wallach und Ally unsere 8 jährige WB Stute.

Tag 1: Unser 2 Tages Mini Abenteuer starten wir in Savognin. Nachdem wir die beiden Pferde am Anhänger parat gemacht haben, führen wir erst ein Stückchen durchs Dorf bevor wir dann aufsitzen. Wir reiten einige Kilometer an dem Bach "Gelgia" entlang. Der Weg ist schön gerade und läd gleich zu einem schönen langen Trab ein. In Rona überqueren wir die Gelgia. Von etwa 1400 m auf knapp 2000 m wird es ab jetzt nur noch bergauf gehen. Auf einer Loipe durch den Wald, die perfekt zum Reiten ist kommen wir gut voran. Die Zweite Hälfte unserer heutigen Tagesetappe ist ein doch recht anspruchsvoller Singletrail. Es geht durch den Wald und auch einige Male müssen wir Kuhweiden durchqueren. Ab etwa Ruigna beginnt die Hochmoorlandschaft der Alp Flix. Durch die Nebeldecke können wir leider die umliegenden Gipfel nicht sehen, aber dadurch wirkt alles sehr mystisch. Die Nacht verbringen wir in einer Jurte und die Pferde bekommen eine wunderschönen Alpweide. Die Nacht ist kalt und es fängt an zu Regnen. Der Thermometer zeigt gerade 2 C. Durch den Ofen ist es in unserer kleinen Jurte warm und gemütlich. Auf dem Holzofen machen wir uns Spaghetti mit Sosse und Parmesan. Wir kuscheln uns in die warmen Wolldecken. Die Pferde freuen sich draussen über ihre Regendecken.

Tag2: So wie es den gestrigen Tag stetig bergauf ging, müssen wir heute wieder bergab. Wir packen alles zusammen und machen uns wieder auf den Weg. Die Route führt uns hauptsächlich durch Wald. Jedoch bekommen wir auch einen kurzen Ausblick auf den wundervollen Marmorera See. Wir lassen uns viel Zeit und verbringen den Tag hauptsächlich mit grassen und pique-niquen. Insgesamt waren es etwa 30 km und 2000 Höhenmetern. Die Alp Flix ist fantastisch. Ganz sicher werden wir diesen Ritt irgendwann nochmal wiederholen.



92 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Reiten in Island

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page